Wie viel kosten Solarmodule? Wie werden Solarpanelsysteme üblicherweise bepreist und die Solarstromkosten berechnet?

15-05-2024


Wie viel kosten Solarmodule?


Für die meisten Hausbesitzer ist die Entscheidung für die Installation von Solarmodulen in erster Linie von den Kosten abhängig. Die durchschnittlichen Kosten für Solarmodule betrugen im Frühjahr 2024 3,40 US-Dollar pro Watt, ohne Finanzierung. Dieser Preis umfasst sowohl harte Kosten wie Hardware und Ausrüstung als auch weiche Kosten wie Installationsarbeitskosten, Solarkreditkosten und -gebühren sowie erforderliche Genehmigungen.

Diese Kostendaten für die Installation von Solaranlagen stammen von a Bericht vom März 2021 von der Solar Energy Industries Association (SEIA) in Zusammenarbeit mit Wood Mackenzie Power & Renewables, die jährlich Informationen zur Solarindustrie von Solarunternehmen bewertet.

Das Fazit lautet: Es gibt keinen festen Preis für eine Solaranlage, auch wenn das Internet dies möglicherweise sagt. Die Realität ist, dass die Kosten für Ihre Solarmodule von Ihrer spezifischen Situation abhängen und von einer Vielzahl von Faktoren abhängen, die jedes Solarinstallationsunternehmen etwas anders berücksichtigt, darunter:

· Ihr Energieverbrauch und Ihre Stromrechnung

· Größe und Effizienz des Solarpanelsystems

· Marke und Modell des Solarmoduls

· Ihr Standort in den Vereinigten Staaten

· Förderfähige Steuergutschriften, Anreize und Solarrabatte

· Lokale Genehmigungs- und Versorgungsanforderungen

· Zustand, Design und Ausrichtung des Daches

· Solaranbieter


Die Kennzahlen und Faktoren können verwirrend sein und einige davon könnten für Sie neu sein: Preis pro Watt, Anreize, harte Kosten, weiche Kosten usw. Es kann eine Menge zu beachten sein. In diesem Artikel werden wir sie aufschlüsseln Ideen und Schlüsselbegriffe, damit Sie sie besser verstehen und beurteilen können, wie sie sich auf die Kosten Ihrer Solarmodule auswirken könnten. Wir nennen Ihnen sogar einen durchschnittlichen Sparbetrag pro Bundesstaat, damit Sie besser einschätzen können, wie viel Geld Sie bei den monatlichen Kosten potenziell einsparen könnten, wenn Sie sich für die Installation von Solarmodulen entscheiden.

Wenn Sie jetzt bereit sind, Ihre Kosten abzuschätzen und zu verstehen, wie Sie die Investition in Solarmodule lohnenswert machen, schauen Sie bei uns vorbei Kostenrechner für Solarmodule. Verwendung proprietärer Mapdwell-TechnologieWir analysieren das Solarpotenzial Ihres spezifischen Daches und geben Ihnen eine vorläufige Empfehlung zur Anlagengröße sowie Kosten- und Einsparschätzungen. Dies ist der schnellste und beste Weg, um umsetzbare Erkenntnisse zu gewinnen, um die richtige Entscheidung für Ihr Zuhause zu treffen.

 



Wie werden Solarpanelsysteme üblicherweise bepreist und die Solarstromkosten berechnet?


Es gibt viele Möglichkeiten, wie Solarunternehmen den Preis von Solarmodulen teilen. Zu den drei beliebtesten zählen:

· Bruttokosten

· Preis pro Watt

· Preis pro Panel

Nach unserer Expertenmeinung sind die Bruttokosten die effektivste und genaueste Methode zur Preisgestaltung von Solarmodulen. Lassen Sie uns erklären, warum, und dann jedes Preismodell im Detail besprechen.


Bruttokosten für Solarmodule

Es erfordert viel Arbeit, sicherzustellen, dass Sie Ihre Solarstromanlage sicher einschalten können – der Prozess ist weitaus aufwändiger als nur das Anbringen von Solarmodulen auf Ihrem Dach. Die Brutto- oder Gesamtkosten von Solarmodulen umfassen in der Regel alles, was Sie zum rechtmäßigen Einschalten Ihres Systems benötigen, bevor finanzielle Anreize wie z Bundessteuergutschrift für Solarenergie, werden angewendet.

Ja, das ist richtig: Sie können Ihre Solaranlage nicht rechtmäßig installieren oder mit Strom versorgen, ohne die Erlaubnis der für Ihren Bereich zuständigen „Behörde mit Gerichtsbarkeit“ (AHJs) einzuholen, bei der es sich in der Regel um staatliche Stellen handelt. Zu den weiteren Stellen, die eine Genehmigung benötigen, gehören unter anderem Ihr örtliches Bauamt und Ihr Versorgungsunternehmen, wobei die Einzelheiten je nach Standort variieren können. Wenn Ihr Zuhause Teil eines ist Hausbesitzer Verein oder HOA, können zusätzliche Genehmigungen erforderlich sein.

Zu den weiteren Kosten, die oft nicht erwähnt werden, aber für die erfolgreiche Fertigstellung Ihres Solarpanelsystems notwendig sind, gehören:

· Systemdesign und -technik

· Ausrüstung und Hardware (z. B. Module, Wechselrichter, Racks und elektrische Verkabelung)

· Genehmigungen und Inspektionen

· Installationskosten und Arbeitsaufwand

Bei Palmetto berücksichtigt unser Tool zur Solarschätzung diese Kosten, sodass Sie besser verstehen können, was nötig ist, um mit der Stromerzeugung mit Ihren Solarmodulen zu beginnen.


Preis des Solarsystems pro Watt

Obwohl wir es vorziehen, die Bruttokosten als Messgröße zu verwenden, können wir die Bedeutung des Preises pro Watt nicht außer Acht lassen. Preis pro Watt– oder PPW – basiert auf der maximalen Leistungsabgabe einer Solaranlage und wird als der Dollarbetrag pro Watt Solarenergie berechnet, den eine Anlage erzeugen kann.

Da Solarmodule sowohl in der Größe als auch in der Effizienz variieren, wird Hausbesitzern empfohlen, die durchschnittlichen Kosten pro Watt anhand der Gesamtsystemleistung und nicht anhand der Anzahl der Module oder der Quadratmeter Dachfläche zu vergleichen. PPW wird berechnet, indem die Bruttokosten eines Solarpanelsystems durch die Gesamtwattzahl oder Leistungsfähigkeit dieses Systems dividiert werden.

Wie berechnen Sie die Größe der benötigten Solaranlage? Das hängt von Ihrem Energieverbrauch ab (den Sie auf Ihrer Stromrechnung sehen können) und davon, wie viel Strom Sie aus Solarmodulen beziehen möchten. Dies nennt man solaren Ausgleich oder den Prozentsatz Ihres gesamten Energiebedarfs, der durch den Strom ausgeglichen werden kann, den Ihre Solarmodule unter optimalen Bedingungen erzeugen.

Viele Hausbesitzer streben bei der Auswahl der richtigen Anlagengröße für ihr Haus einen Solarausgleich von 100 % an. Ob dies möglich ist, hängt von den Vorlieben, den Dachspezifikationen und den Versorgungsrichtlinien ab. Um Ihre zu berechnen, können Sie unsere verwenden kostenloses Solardesign- und Sparschätzungstool.

Der Unterschied zwischen Bruttokosten und PPW besteht darin, dass erstere bereits die Systemgröße berücksichtigen, letztere jedoch nicht. Mithilfe von PPW können Sie den Vergleichswert mehrerer Angebote für Solarstromanlagen messen, die sich hinsichtlich der Art der Solarmodule, der Wattzahl usw. unterscheiden können.


Preis pro Solarpanel

Möglicherweise sehen Sie auch Solarpanel-Systeme, deren Preis nach Modul berechnet wird. Diese Kennzahl wird häufig zur Preisfestsetzung verwendet DIY-Solarmodul-Bausätze, die wir vielleicht für Ihr Wohnmobil oder Boot empfehlen, aber nicht für Ihr Zuhause.

Es stimmt, dass sich die Preise für Panels je nach Marke, Modell und Effizienz unterscheiden. Panels mit höherer Effizienz werden wahrscheinlich mehr kosten; Allerdings benötigen Sie nicht so viele dieser Module, um die gleiche Energiemenge zu erzeugen, die ein größeres System mit billigeren Panels mit geringerem Wirkungsgrad erzeugt. Sie könnten sogar mehr für diese Module mit geringerem Wirkungsgrad ausgeben, weil Sie für die gleiche Strommenge mehr Module kaufen müssen.

Wir sehen diese Kennzahl selten zur Preisgestaltung von Solarenergieanlagen für Privathaushalte herangezogen, da dadurch viele wertvolle Informationen außer Acht gelassen werden. Ein Palmetto-Experte kann Ihnen dabei helfen, herauszufinden, wo Effizienz und Quantität für Sie ins Spiel kommen und ob Ihr idealer Einsatz mehr oder weniger Solarmodule bedeutet.


Verständnis der harten und weichen Kosten von Solarstromsystemen

Die Kosten für Solarmodule betragen nur noch einen Bruchteil dessen, was sie früher waren, und sie sinken weiter. Dennoch stellen sie immer noch eine beträchtliche Investition dar. Es ist wichtig zu verstehen, dass der Preis einer Solaranlage fast immer mehr als nur die Gerätekosten umfasst. Darin sind die Kosten für die Installation und Inbetriebnahme Ihres Systems enthalten. Lassen Sie uns die harten und weichen Kosten durchgehen, damit Sie sie besser verstehen können.


Harte Kosten für Solarmodule

Die harten Kosten der Solarenergie beziehen sich auf die physische Ausstattung Ihres Solarpanelsystems, einschließlich der folgenden:

· Solarplatten

· Solarwechselrichter

· Schalttafel

· Montage und Regalmontage

· Elektrische Ausrüstung

· Kleinere zusätzliche Solarausrüstung

· Solarbatterie (optional)

Diese Preise variieren je nach Solarunternehmen, da nicht alle Installateure die gleiche Ausrüstung anbieten.


Weiche Kosten für Solarmodule

Zu den Soft-Costs von Solarmodulen für Privathaushalte gehören Arbeitskosten und Zeitaufwand, um sicherzustellen, dass Sie über alle relevanten Genehmigungen und Lizenzen verfügen, die für den Betrieb Ihres Systems erforderlich sind. Dies kann Folgendes umfassen, ist aber nicht darauf beschränkt:

· Genehmigungsgebühren für Solaranlagen

· Inspektionsgebühren

· Verbindungsgebühren

· Umsatzsteuern (falls zutreffend)

· Kosten für die Lieferkette

· Installationskosten

· Kosten für die Kundenakquise

· Transaktionsgebühren


Wenn Sie Palmetto als Ihren Solarinstallateur wählen, haben Sie den Vorteil, dass wir diese Leistungen in die Kosten unserer Anlage einbeziehen. Es gibt keine Überraschungen bei der Abrechnung und der Prozess ist transparent und vollständig nachvollziehbar. Wir arbeiten im Auftrag unserer Kunden, um sicherzustellen, dass ihre Anlagen strengen Qualitätsstandards entsprechen und dass ihr System die richtigen Genehmigungen für den rechtmäßigen Betrieb erhält.

solar panel mounting brackets

 

Holen Sie sich den neuesten Preis? Wir werden so schnell wie möglich antworten (innerhalb von 12 Stunden)

Datenschutz-Bestimmungen